Kreativ- und Werkateliers

In den Kreativ- und Werkateliers arbeiten Menschen mit Behinderung, welche aufgrund ihrer Beeinträchtigungen nicht im Produktionsbereich tätig sein können. Das Arbeitsangebot bewegt sich im kreativ - handwerklichen Bereich. Aus Materialien wie Holz, Metall, Ton, Papier, Textilien etc. werden mit viel Begeisterung und Liebe Dekorations- und Gebrauchsgegenstände sowie Glückwunschkarten, Anzündhilfen und vieles mehr hergestellt. Ausserdem sind Ausgleichsangebote im Malatelier und in der Töpferei vorhanden. Im Vordergrund steht die ganzheitliche Begleitung und Unterstützung sowie die Förderung vorhandener Fähigkeiten, der individuellen Entwicklung und der persönlichen Kompetenzen.

Zielgruppe der
Kreativateliers:

Menschen, welche aufgrund ihres Potentials, ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten einfache, kreative Artikel gestalten können

Menschen, welche mittels Anleitung und mit Unterstützung oder im Rahmen von Teilhabe gestaltend mitwirken können

Menschen, welche von der Art und dem Schweregrad ihrer Behinderung ein vergleichsweise hohes Mass an Begleitung und Unterstützung, auch im lebenspraktisch - pflegerischen Bereich, benötigen

Menschen, welche aufgrund ihrer Behinderung auf Begleitung und Unterstützung auf Ebene der Wahrnehmung sowie der basalen Kommunikation und Stimulation angewiesen sind

Menschen, welche phasenweise eine 1:1 Begleitung benötigen

Zielgruppe der
Werkateliers:

Menschen, die den Arbeitsalltag am geschützten Arbeitsplatz nicht mehr bewältigen können

Menschen, die eine Tagesstruktur benötigen, welche ihren Interessen, Fähigkeiten, ihrem Arbeitstempo, der Konzentrationsfähigkeit und der Motorik gerecht wird

Menschen, deren Fähigkeiten es ermöglichen, in einem angepassten Arbeitstempo einfache kreative Artikel herzustellen, welche an Märkten und Ausstellungen verkauft werden

Menschen, die die Fähigkeit haben, sich mindestens eine Stunde ununterbrochen einer Tätigkeit zu widmen. Dies sollte sich auf mindestens vier Stunden pro Tag kumulieren

Menschen an geschützten Arbeitsplätzen, die infolge Krankheit oder Unfall vorübergehend nicht fähig sind, die gewohnte Arbeit zu erledigen

Melanie Feller
arbeitet seit 2007
in den Kreativ- und
Werkateliers